Nepal 2019

Der Reiz der tibetischen Kultur und der wirklich hohen Berge - zwei zentrale Beweggründe für diese lang ersehnte Reise ein gutes Stück außerhalb der mitteleuropäischen Komfortzone.

 

Der erste Besuch in Asien brachte uns nach Nepal, wobei Kathmandu als Drehscheibe für Anreise und Weitertransport diente: das wahre Ziel waren die Berge.

 

Über drei hohe Pässe im Khumbu-Gebiet führte die Wanderung mitten durch die Heimat der Sherpas und an den Himalayariesen vorbei. Sowohl die urtümliche Hochgebirgslandschaft, wie auch die traditionelle Lebensweise der Bewohner haben tiefe Eindrücke hinterlassen.

 

So war es eigentlich nicht wichtig, dass wir Chomolungma (aka Mt Everest) wetterbedingt nur aus der Ferne sehen konnten oder es oftmals in den Unterkünften kein fließendes Wasser, dafür reichlich Kälte gab.

 

(Viele) Weitere Fotos gibt es hier.

erlebte Touren:

 

Tour

 

Sumdur Ri

 

Renjo La

 

Gokyo Ri

 

Cho La

 

Kala Patthar

 

Kongma La

 

Chukhung Ri

 

 

Art

 

Tagestour, erstmals 5000m

 

Überschreitung, erster hoher Pass

 

Halbtagestour

 

Überschreitung im Schnee

 

lange Tagestour

 

Überschreitung im Schnee, Teil 2

 

Halbtagestour

 

 

Ort

 

Thame

 

Lungden

 

Gokyo

 

Dragnak

 

Lobuche

 

Lobuche

 

Chukhung