HTL-Steig

Berg Hohe Wand, Bereich Sonnenuhrwand
Höhenunterschied 220mH
Schwierigkeit D/E, kurze Einstiegsstelle 2+

Nach dem gesucht knallharten Einstieg tolle logische Linie, die geschickt über kompakte Wandbereiche knapp links neben der Sonnenuhrwand zum Skywalk führt. Wahnsinnshitze im Sommer bedeutet früh einsteigen (gegen stauende Menschenmassen) und viel Wasser mitnehmen (gegen Durst). Standschlinge kann sehr nützlich sein...

 

Im Winter oder bei Nässe wird die Sache deutlich anstrengender, bleibt aber immer ein genußvolles Steigen mit fast übermäßiger Absicherung. Obligatorisch bei gutem, trockenem Wetter: die Sonnenuhrhöhle!

 

Mit der Wiedereröffnung nach einjähriger Sperre und Sanierung im Frühsommer 2011 präsentiert sich der HTL-Steig top saniert, aber an mancher Stelle deutlich schwieriger und ab und zu etwas abseits der alten, der logischen Felsstruktur folgenden Linie.

 

Mittlerweile in gemeinsamer Bemühung mit dem ÖTK Dank der eifrigen Arbeit von Robet Strobl gibts endlich auch eine Farb- und Nummernmarkierung der drei Sektoren (Wandfuß bis Steigbuch, Steigbuch bis Notausstieg, Notausstieg bis Hochfläche)!


EB Samstag 12-05-2007; [...], 20-09-2009, 14-02-2010, 16-05-2010, 26-05-2011, [...], 09-06-2012, (12-07-2015)